NEUESTE BEITRÄGE

Pressemitteilung: Zur AfD-Kritik von Kommunalverbänden: Nicht die AfD, sondern Altparteien gefährden den Wohlstand unseres Landes!

21. Januar 2019|0 Comments

Der Deutsche Städtetag und der Städte- und Gemeindebund haben mit Blick auf die diesjährigen Europa- und Landtagswahlen vor einem Erstarken der AfD gewarnt. Mit der von der AfD vertretenen Politik, so etwa der Städtebund-Hauptgeschäftsführer Landsberg [...]

Pressemitteilung: Zum Kirchenasyl des „Prümer Taliban“: Die Landesregierung muss rechtliches Katz-und-Maus-Spiel umgehend beenden!

14. Januar 2019|0 Comments

Wie der Trierische Volksfreund am gestrigen Donnerstag, 10.01.2019, berichtet, ist der als „Prümer Taliban“ bekannt gewordene Asylbewerber, der sich seit Monaten einer Abschiebung entzieht, nun im Kirchenasyl einer Berliner Gemeinde wieder aufgetaucht. Hierzu Michael Frisch, [...]

Pressemitteilung: „Domäne Avelsbach muss unbedingt erhalten bleiben“

14. Januar 2019|0 Comments

Wie in der Presse berichtet, plant das Land-Rheinland-Pfalz den Verkauf der ehemaligen Weinbaudomäne Avelsbach. Zur Zeit ist das Weingut an das DRK-Sozialwerk Bernkastel-Wittlich verpachtet. Aus wirtschaftlichen Gründen möchte dieses jedoch den Vertrag auflösen. Zum Vorhaben [...]

Rede Stadtrat: Ausgeglichener Haushalt trotz guter Konjunktur und steigender Einnahmen nicht absehbar! (Haushaltsdebatte)

18. Dezember 2018|0 Comments

Sie alle kennen die tragische Figur des Sysiphus. Dieser kluge und verschlagene König von Korinth wurde von den Göttern für den frevelhaften Versuch bestraft, den Tod zu überlisten und den Zustrom zum Hades zu sperren. [...]

Anfrage: Ampelfraktionen und CDU stimmen für Förderung der Pro Familia-Abtreibungsklinik in Mainz

16. Dezember 2018|0 Comments

Im Zuge der Haushaltsberatungen für den Landeshaushalt 2019/20 wurde mit den Stimmen von SPD, FDP, Grünen und CDU erneut eine institutionelle Förderung des medizinischen Zentrums der Pro Familia-Mainz beschlossen. In diesem Zentrum werden hauptsächlich nach [...]

Anfrage: Elektronische Gesundheitskarte für Asylbewerber

16. Dezember 2018|0 Comments

Nach einer am 1.2.2016 von der Landesregierung mit den zuständigen Krankenkassen geschlossenen Rahmenvereinbarung erhalten die Krankenkassen für die Kostenabrechnung im Zusammenhang mit der elektronischen Gesundheitskarte für Asylbegehrende eine Verwaltungskostenpauschale in Höhe von 8% der entstandenen [...]

Rede Stadtrat: Ausgeglichener Haushalt trotz guter Konjunktur und steigender Einnahmen nicht absehbar! (Haushaltsdebatte)

18. Dezember 2018|0 Comments

Sie alle kennen die tragische Figur des Sysiphus. Dieser kluge und verschlagene König von Korinth wurde von den Göttern für den frevelhaften Versuch bestraft, den Tod zu überlisten und den Zustrom zum Hades zu sperren. [...]

Rede: KiTas und staatliche Indoktrionation in der Bildung (Haushaltsberatung)

16. Dezember 2018|0 Comments

Als freiheitliche Partei verfolgen wir die immer weiter ausgreifenden Arme des Staates mit großer Sorge. Immer früher und immer mehr will der Staat Einfluss auf die Menschen nehmen – zu Lasten der Familie. Das zeigt [...]

Rede: Familienpolitik und Lebensschutz (Haushaltsberatung)

16. Dezember 2018|0 Comments

„Samstags gehört Vati mir!“ Mit diesem Slogan warb der Deutsche Gewerkschaftsbund am 1.Mai 1954 dafür, die Arbeitsbelastung von Vätern zu verringern. Ein Jahr später hieß es „40 Stunden sind genug“, genug der Arbeit und des [...]

Die mörderische Utopie – Marx und die Folgen

Wie bereits angekündigt, ist es uns gelungen, mit dem Historiker und Gymnasiallehrer Dr. Karlheinz Weißmann einen der bedeutendsten konservativen Intellektuellen der Gegenwart für einen Vortrag zu gewinnen.

Weißmann ist Autor von über 30 Büchern und vielen auch durch seine zahlreichen Publikationen in der „Jungen Freiheit“ bekannt. Er wird am Freitag, dem 30. November 2018 um 19 Uhr in der Volkshochschule Trier (Domfreihof 1B, Eintritt frei) über das Thema „Die mörderische Utopie. Marx und die Folgen“ sprechen und sich dabei kritisch mit der Wirkungsgeschichte der marxistischen Ideologie auseinandersetzen.

Veranstaltet wird der Vortrag von der AfD-Fraktion im Trierer Stadtrat und der rheinland-pfälzischen AfD-Landtagsfraktion. Nach unserer Doppelveranstaltung am 4./5. Mai mit dem früheren tschechischen Staatspräsidenten Vaclav Klaus und der Demonstration gegen das Marx-Denkmal wollen wir am Ende des Marx-Jahres noch einmal die Opfer des Kommunismus in den Blick nehmen.

Der unkritischen Verherrlichung eines Mannes, der eine Entwicklung angestoßen hat, welcher im 20. Jahrhundert viele Millionen Menschen zum Opfer fielen, setzen wir damit bewusst einen Kontrapunkt entgegen. Wir erinnern hierbei auch an den berühmten Trierer Theologen und Sozialphilosophen Oswald von Nell-Breuning, der 1983 anlässlich einer Rede zum 100. Todestag von Marx am Friedrich-Wilhelm-Gymnasium wörtlich sagte:
„Was Marx in der Welt angerichtet hat, das ist sicher beispiellos … Wir können nur sagen, die Veränderung, die er in die Welt hineingebracht hat, ist doch vielleicht zudem das größte Unglück, das über die Menschheit gekommen ist. Wir können uns unseres Mitschülers Marx unmöglich rühmen, wenn dieses Rühmen nicht eine kindliche Eitelkeit sein soll.“

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Bitte laden Sie auch Freunde und Bekannte zu dieser hochkarätigen Veranstaltung ein – es lohnt sich ganz bestimmt!

AKTUELLES

Vortrag: „Die mörderische Utopie. Marx und die Folgen“

23. November 2018|0 Comments

Liebe Freunde, wie bereits angekündigt, ist es uns gelungen, mit dem Historiker und Gymnasiallehrer Dr. Karlheinz Weißmann einen der bedeutendsten konservativen Intellektuellen der Gegenwart für einen Vortrag in Trier zu gewinnen. Weißmann, Autor von über 30 [...]

Resolution: Mosel-Bürgermeister fordern Lärmschutz

27. September 2018|0 Comments

Wir, die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister der an der Bahnstrecke liegenden Kommunen im Moseltal fürchten um die wirtschaftliche und demographische Entwicklung unseres Lebensraumes, wenn der zunehmende Güterzugverkehr nicht durch flankierende Maßnahmen begleitet wird. Daher fordern wir [...]